Krause Glucke?

Hier betreten wir nun ein neues Feld. Genauer gesagt: den Wald!

Am letzten Wochenende besuchten wir Freunde in deren Wochenendhaus im Wald. Eine ehemalige Jagthütte inmitten eines „riesigen“ Waldgrundstückes. Für uns Städter zumindest riesig. Es war echt schmuddeliges Wetter, regnerisch, feucht – eckelig! Wir haben uns trotzdem zu einem längeren Spatziergang motivieren lassen, zumindest der Große M. und ich. Die Kids wollten lieber bei der Hütte bleiben. Und dieser Spaziergang entpuppte sich als Öffner eines neuen Kapitels: ich habe das erste Mal Pilze gesucht!

Whow. Spannend! Vor allem, wenn man so gar keinen blassen Schimmer hat… Oh, eine Marone. Aha! Und der dort? Kann man nicht essen! Hm. Aber dann kam das Beste, ein erfreuter Ausruf unserer Pilz-Lehrerin: „Oh, eine Krause Glucke!“ – eine bitte was?

IMG_6575_web

Krause Glucke – wird auch Fette Henne genannt – wächst als Parasit häufig im Nadelwald an Stümpfen von Kiefern. Der Pilz ähnelt einem Badeschwamm, er fühlt sich fest an und läßt sich wie ein Blumenkohl zerbrechen.

Wieder in der Hütte angekommen hat A. gleich ein wenig Probe-gekocht. Die Krause Glucke wurde gründlich gewaschen, gesalzen, in Öl knusprig gebraten und dann in Butter geschwenkt. Mit frisch gemahlenem Pfeffer gewürzt – Superlecker!
Leider haben wir den Rest des beeindruckend großen Pilzes in der Hütte vergessen…

Am folgenden Wochenende war wieder Pilzwetter und A. brachte mir zum Schulfest eine große Pappkiste mit: Pilze! Frisch gesammelt – whow!

2014-09-13_5858_web

Die wanderten dann abends in die Pfanne. Ich habe erst alle Pilze gründlich gewaschen, sie waren halt sehr erdig. Dann die Maronen in Scheiben geschnitten und die Glucken zerbrochen. In reichlich Butterschmalz knusprig gebraten, dabei gleich zu Anfang etwas gesalzen. Kurz vor Ende wanderten noch ein paar Würfel rote Zwiebel und Schinken in die Pfanne… dann mit Salz und Pfeffer würzen, mit etwas gehackter Petersilie bestreut serviert – fertig!

2014-09-13_5870_web

Etwas einfarbig, aber grandios gut!

.

Danke A.!